Schlichim (Israelische Gesandte)

ShlichimThe Jewish Agency for Israel ©, Raphael Rice

Unsere Schlichim schlagen Brücken zwischen Juden unterschiedlicher Herkunft und Israel. Sie halten das jüdische Bewusstsein wach und leisten Aufklärungsarbeit über Israel und dessen Ideale.

Schaliach bedeutet im Hebräischen "Missionär" oder "Emissär, Gesandter", im Plural Schlichim.  
 
Die Schlichim der Jewish Agency widmen sich dem jüdischen Volk, dem jüdischen Erbe und Israel. Sie sind handverlesen und stammen aus verschiedenen Strömungen der israelischen Gesellschaft. Sie haben einen unterschiedlichen beruflichen und akademischen Hintergrund.
 
Die Schlichim aktivieren die Gemeinden und gewährleisten eine vitale jüdische Zukunft. Sie erarbeiten maßgeschneiderte Projekte für die jeweiligen Bedürfnisse der Gemeinden, deren Ziel es ist, das jüdische Bewusstsein, Wissen und Stolz zu entwickeln. Sie schließen die Lücken zwischen Juden unterschiedlicher Herkunft.

 

 

Shlichim (Israeli Emissaries)

  • Schlichimjahr

    Das Programm Schlichimjahr (zuvor Schin-schinim) schickt israelische Absolventen höherer Schulen für ein Jahr als Freiwillige in ausländische Jüdische Gemeinden (Schnat Scheirut).

    04 Dez 2013 / 1 Tevet 5774
  • Senior shlichut

    Schlichim Senior

    Die Aufgabe dieser Schlichim ist es, die nächste Generation der Gastgemeinden mit der globalen jüdischen Familie und Israel zu verbinden

    04 Dez 2013 / 1 Tevet 5774
  • youth movement shlichim

    Bewegung der Jugendschlichim

    Die Bewegung der Jugendschlichim arbeitet in unterschiedlichen Gemeinden und in der Jugendbewegung einer bestimmten geographischen Region.

    04 Dez 2013 / 1 Tevet 5774
  • zionist shlichim

    Zionistische Seminare

    Das Programm Zionistische Seminare stellt maßgeschneiderte Bildungsprogramme auf, die dazu dienen das jüdische Bewusstsein zu fördern und über Israel, dessen Werte und Ideale aufzuklären.

    04 Dez 2013 / 1 Tevet 5774
  • Gemeindeschlichim

    Gemeindeschlichim sind von der lokalen Gemeindeführung angehalten, alle Gruppen ihrer Gastgemeinde in eine Vielzahl jüdischer und israelischer Veranstaltungen einzubeziehen.

    04 Dez 2013 / 1 Tevet 5774